Alles über Infrarot

Alles über Infrarot

Infrarot für eine wohlige Wärme

Heizen mit Infrarot eignet sich perfekt für Wohnungen, Büros, Restaurants oder auch Lagerhallen: Infrarotheizpanels sind auf vielfältige Weise flexibel anwendbar. Wie sie wirken, wie sie aufgebaut sind und was sie im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen so besonders macht, lesen Sie hier.

Was ist Infrarot?

Warum unsere Infrarotheizpanels?

Warum mit Infrarot heizen?

Wie plane ich meine Infrarotheizung?

Vorteile von Infrarot

Kostenrechner

Was ist Infrarot?

Der lateinische Namensbestandteil „infra“ bedeutet „unterhalb“, Infrarot heißt deshalb genaugenommen „unterhalb rot“. Das bezieht sich auf seine Frequenz innerhalb des elektromagnetischen Spektrums. Neben den für den Menschen sichtbaren Farben, die sich innerhalb des Spektrums befinden, ist das niedrigfrequente UV-Licht sowie die hochfrequente Infrarotstrahlung für den Menschen unsichtbar. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir Infrarotstrahlung nicht wahrnehmen: Etwa die behagliche Wärme eines Kachelofens oder die wärmenden Strahlen der Sonne auf der Haut an einem kalten Wintertag sind Beispiele, wie wir ihre Wärme in der Natur und im Alltag als angenehm empfinden. Im Gegensatz zur UV-Strahlung ist Infrarotstrahlung für uns nicht schädlich. Für unsere Infrarotwandstrahler sowie auch Infrarotheizpanel wird Infrarot C, also ferne Infrarotstrahlung, verwendet, in der sich Menschen absolut sicher ohne Einschränkung aufhalten können.

WIE FUNKTIONIERT EINE INFRAROTHEIZUNG?

Ganz allgemein bestehen Infrarotheizpanels aus einem mit Strom durchflossenen Heizelement und einem Gehäuse. Dieses Heizelement ist zugleich ein elektrischer Widerstand: Die elektrische Energie wird somit im Prinzip zu 100% in Wärme umgewandelt und in Form von Infrarotstrahlung abgestrahlt. Das hat im Vergleich zu den weit verbreiteten Konvektionsheizungen viele Vorteile. Bei einem Infrarotpanel wird nicht zuerst umständlich die Umgebungsluft erwärmt, was zu Luft- und Staubaufwirbelungen sowie einer sehr ungleichen Temperaturverteilung im Raum führen kann, sondern sie wirkt direkt auf Gegenstände und Menschen, die sich im Raum befinden. Die Wärme wird von den Gegenständen und Wänden des Raumes gespeichert, weshalb auch beim Lüften der Raum nicht sofort völlig auskühlt. Das hat wiederum den angenehmen Nebeneffekt, das Schimmel effektiv reduziert und bekämpft wird, da feuchte Wände durch die Infrarotpanels getrocknet werden.

Geringe Investitionskosten

Keine Schimmelbildung

Keine Wartungskosten

Keine Luft- Staubwirbelung

Flexibler Einsatzbereich

Individuelles Design

Angenehmes Raumklima

Simple Selbstmontage

71 %

Einer der höchsten
Strahlungswirkungsgrade auf dem Markt!

Um festzustellen wie effizient ein Infrarotheizpanel ist, lohnt sich weniger der Blick auf die Watt-Leistung, sondern vor allem der auf den Strahlungswirkungsgrad. Er beschreibt, wie viel von der zugeführten elektrischen Energie tatsächlich als Infrarotstrahlungsleistung an die Oberflächen des Raumes abgegeben wird.

HÖHERE ENERGIEAUSBEUTE DURCH INNOVATIVE TECHNOLOGIE

HÖHERE ENERGIEAUSBEUTE DURCH INNOVATIVE TECHNOLOGIE

HÖHERE ENERGIEAUSBEUTE DURCH INNOVATIVE TECHNOLOGIE

HÖHERE ENERGIEAUSBEUTE DURCH INNOVATIVE TECHNOLOGIE

Warum unsere Infrarotheizpanels?

Wir befassen uns seit Jahren mit erneuerbaren Energien und stehen für höchste Qualität, weshalb unsere Infrarotheizungen ausschließlich in Österreich hergestellt werden. Wir bieten Ihnen erstklassigen Service und eine Top Beratung. Außerdem legen wir besonderen Wert auf hohe Produktverfügbarkeit und eine schnelle Lieferung. Unsere Heizpanels von ISOLED® zeichnen sich durch ihre hochwertige reflektierende Isolierung und ihre spezielle Pulverbeschichtung aus, mit der sie einen Emissionsgrad von 0,96 erreichen. Außerdem erzeugen sie einen bemerkenswerten Strahlungswirkungsgrad von 71% und somit einen der besten auf dem Markt!

Jetzt geht es ans Eingemachte

4 einfache Schritte

Wie plane ich meine Infrarotheizung?

Welche Heizpanels Sie benötigen und wo diese platziert werden können, hängt von den Gegebenheiten des Raumes oder Gebäudes ab, das Sie heizen möchten. Relevant sind dabei neben der Größe des Raumes auch seine Beschaffenheit (Zum Beispiel: Wie ist der Raum isoliert? Gibt es viele Fensterfronten?) und welche Raumtemperatur mit der Heizung erreicht werden soll.

1. Bedarf ermitteln

Um die optimale Dimensionierung einer Infrarotheizung für Ihre Bedürfnisse zu ermitteln, müssen Sie zuerst die Heizlast berechnen. Mit unserem Rechner können Sie schnell und einfach eine Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 durchführen.

 

 

Als Basisraumhöhe wird 2,60 Meter zur Berechnung herangezogen:

keine Dämmung80 Watt/m²
schlechte Dämmung63 Watt/m²
mittelmäßige Dämmung52 Watt/m²
gute Dämmung40 Watt/m²
Passivhaus25 Watt/m²

2. Heizpanels richtig plazieren

Prinzipiell können Sie die Panels an der Decke sowie an den Wänden anbringen. Möglich ist außerdem ein Standfuß, um das Infrarotpanel flexibel im Raum zu platzieren.

Achten Sie bei der Platzierung jedoch auf Folgendes:

Bringen Sie die Infrarotpanels nicht gegenüber von reflektierenden Flächen wie Glas oder Fenstern an. Durch die Reflexion kann die Wärme nicht gut gespeichert werden und Energie geht verloren. Dasselbe gilt für glasierte Fliesenflächen, wie Sie beispielsweise in manchen Badezimmern vorkommen.
Die Abstrahlung der Panels sollte nicht durch Vorhänge oder zu dicht stehende Möbel wie etwa einer Couch behindert werden. Bei älteren Gebäuden oder Räumen mit feuchter Außenwand bietet sich die Montage an der Innenwand an. Dadurch wird die Außenwand direkt bestrahlt und getrocknet. Sollten Sie das Infrarotpanel an der Decke anbringen wollen, positionieren Sie sie nicht direkt über einem Sitzbereich. Manche empfinden die direkte Strahlung von oben als unangenehm.

3. Produkt wählen

Haben Sie Ihren Bedarf ermittelt und eine geeignete Position für Ihr Heizpanel gefunden, haben Sie nun die Qual der Wahl: Soll es ein klassisch-schlichtes Panel werden oder ein bunter Blickfang? In unserem Sortiment finden Sie auf jeden Fall ein Infrarotpanel nach Ihrer Vorstellung.

Tauchen Sie ein in unser umfassendes Produktsortiment! Wir bieten Heizpanels für die Decke, Infrarot-Wandheizungen, Bildheizungen mit Motiven, Infrarotheizungen mit Spiegel und vieles mehr. Sie lassen sich vielseitig in Wohnräumen und Geschäftsräumen, in Hotellerie und Gastronomie einsetzen und sind dabei gleichzeitig ein faszinierendes Designelement. Mit unserer ICONIC-Serie sind Sie flexibel: Wir bieten Ihnen verschiedene Oberflächen, die teilweise auch bedruck- bzw. beschreibbar sind und ein diverses Größenspektrum. Natürlich gibt‘s dazu auch passende LED-Leuchtrahmen.

ICONIC CLASSIC

ICONIC BILDHEIZUNG

Ein echter Eyecatcher für Ihren Raum! Verbinden Sie eine ansprechende Optik mit großartiger Heizleistung.

SMARTLINE

ICONIC GLASBILDHEIZUNG

Ein optisches Highlight bietet das Glasbildpanel mit seinem faszinierenden Glanzeffekt.

ICONIC SPIEGELHEIZUNG

ICONIC DEKORGLASHEIZUNG

Wärmt und ist gleichzeitig praktisch nutzbar: Das beschreibfähige Material dieses Panels eignet sich perfekt für Restaurant oder Geschäftsraum.

4. Steuerung wählen

Die Steuerung, die sich am besten für Ihre Heizlösung eignet, ist vor allem abhängig davon, wie viele Infrarotheizpanels von Ihnen verwendet werden. Wollen Sie mehrere Panels steuern, eignen sich beispielsweise unsere Raumthermostate in Kombination mit unseren Schaltaktoren (auch Unterputz). Einzelne Panels können Sie auch mit unserem praktischen Steckthermostaten steuern.

RAUMTHERMOSTAT
Temperaturabhängiges Schalten von elektrischen Heizsystemen in Büros, Wohnungen und Einfamilienhäußern. Der Thermostat kann bis zu 9 Schaltelemente / Empfänger bedienen und bietet eine einfache Installation ohne Netzanschluss.

RAUMTHERMOSTAT MIT DREHRAD
Durch das Drehrad wird eine intuitive Temperatureinstellung ermöglicht. Der Raumthermostat funktioniert über Funk.

SCHALTAKTOR UNTERPUTZ
Dieser Schaltaktor kann in einer Unterputzdose hinter dem Heizpanel platziert werden. Das Heizpanel kann dann aufgrund der vom Funk-Thermostat übermittelten Daten ein oder aus geschaltet werden.

SCHALTAKTOR ZWISCHENSPEICHER
Dieser Schaltaktor wird direkt in die Steckdose gesteckt. So kann über den Funk-Thermostat das Infrarot Heizpanel ein oder aus geschaltet werden.

STECKTHERMOSTAT TS 10
Mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der Steckerthermostat TS 10 die Temperatursteuerung und die Einstellung eines Zeitprogrammes.

Weiteres Zubehör

HANDTUCHTROCKNER

Wenn Sie unser Infrarotpanel im Badezimmer verwenden, können Sie dieses zusätzlich um unseren Handtuchhalter aus Aluminium erweitern. So haben Sie jederzeit ein warmes Handtuch in Griffweite!

STANDFUSS

Sie müssen im kalten Keller etwas reparieren oder die Heizung im Büro reicht nicht aus? Kein Problem! Mit unseren Standfüßen ist Ihre Infrarotheizung mobil und kann beliebig positioniert werden – immer dort, wo Sie sie gerade benötigen.

Wir haben Sie neugierig gemacht?

Dann vereinbaren Sie mit uns im Geschäft in Heiligenkreuz a.W. einen Beratungstermin.

SENDEN SIE UNS IHRE ANFRAGE!

 

WIR REALISIEREN IHR PROJEKT!

Anrede

Vorhandenes Heizsystem

Ich erlaube eccocon marketing & security meine Daten (Name, E-Mail) für die Kontaktaufnahme zu nutzen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber der eccocon marketing & security widerrufen.