ZigBee – Smarte Steuerung

ZigBee – Smarte Steuerung

Zigbee Controller: Die smarte Steuerung

Der aktuelle Zigbee 3.0 Standard ersetzt den älteren ZigBee ZLL Standard. Zigbee 3.0 bietet verbesserte Kompatibilität mit verschiedenen „Brückengeräten“ unterschiedlicher Hersteller. Geräte, die diese Technologie nutzen, kommunizieren außerdem im Mesh-Verbund. Dabei werden nicht nur die Steuersignale von Dimmern oder Controllern empfangen, sondern gleichzeitig an alle anderen gleichartigen Geräte innerhalb der Umgebung und Sendereichweite weitergeleitet. Dies steigert die Übertragungsdistanz erheblich und trägt dazu bei, Funklöcher zu vermeiden.

ZigBee und seine Bedeutung

ZigBee repräsentiert einen drahtlosen Standard im Bereich Smart Home. Die ZigBee Alliance, heute als Connectivity Standards Alliance bekannt, zeichnet verantwortlich für die Entwicklung dieses Standards. Vernetzte Geräte kommunizieren miteinander über diesen Funkstandard, wobei stets eine Bridge für die Verbindung erforderlich ist. Um eine verbesserte Reichweite und Verfügbarkeit zu gewährleisten, setzt ZigBee auf ein spezielles ZigBee-Mesh. Zudem können verschiedene Modelle des Alexa-Sprachassistenten als ZigBee-Bridge genutzt werden.

ZigBee fungiert als Funkstandard bzw. Kommunikationsprotokoll, das die Vernetzung von Geräten ermöglicht. Es unterscheidet sich in Bezug auf Frequenzbereich, Netzwerktopologie und Übertragungsart von anderen Funkstandards wie Bluetooth, WLAN oder Z-Wave. Unternehmen wie Philips Hue, Ikea TRÅDFRI, Xiaomi, OSRAM und Somfy setzen auf ZigBee.

Die Entwicklung dieses Funkstandards begann 2002 unter der Leitung der ZigBee Alliance, die heute als Connectivity Standards Alliance (CSA) bekannt ist und mehr als 200 Unternehmen umfasst. Mit ZigBee 3.0 können Geräte unterschiedlicher Hersteller miteinander verbunden werden, um eine reibungslose Kommunikation zu ermöglichen.

ZigBee ist darauf ausgerichtet, energieeffiziente Verbindungen über kurze Strecken herzustellen, da die meisten Geräte in der Lage sind, Signale weiterzuleiten. Dies ermöglicht eine Funkreichweite von bis zu 100 Metern. In einer baulichen Umgebung wie einem Haus beträgt die Reichweite typischerweise 10 bis 20 Meter. Daher ist ZigBee besonders für Smart Home-Anwendungen geeignet. Die Reichweite kann durch dauerhaft mit Strom versorgte Geräte erhöht werden, wobei das erste Gerät nicht mehr als 10 bis 20 Meter von der Bridge entfernt sein sollte.

Das Funksystem

Die Funktionalität von ZigBee hängt wesentlich von der Struktur der Kommunikation ab. ZigBee-Geräte können miteinander über verschiedene Netzwerkschemata verbunden werden. Neben den Verbindungsmöglichkeiten über das Stern- oder Baumschema zeichnet sich ZigBee durch ein Mesh-Netzwerkschema aus. Im Gegensatz zur Sterntopologie, bei der alle vernetzten Geräte über einen einzelnen Knotenpunkt kommunizieren, ermöglicht das ZigBee-Mesh eine flexible und beliebige Vernetzung der Geräte untereinander.

Im ZigBee-Mesh fungiert jedes dauerhaft mit Strom versorgte Gerät als Router für die Kommunikation. Jede Lampe und Steckdose übernimmt somit die Aufgabe, das Signal flexibel weiterzuleiten. Diese Netzwerktopologie ist weniger anfällig für Ausfälle, da praktisch jedes Gerät sowohl als Sender als auch als Empfänger agiert. Durch die Beteiligung der meisten Geräte als Sender wird die Reichweite des ZigBee-Netzwerks erhöht. Im Gegensatz dazu leiten batteriebetriebene Geräte, wie beispielsweise Lichtschalter aufgrund ihres höheren Strombedarfs, das Signal nicht weiter.

ZigBee nutzt für die Kommunikation nicht das WLAN-Netzwerk, sondern ein eigenes Protokoll, das als Zigbee-Protokoll bezeichnet wird. Dieses Funkprotokoll ist in mehrere Schichten unterteilt, die als Layer bezeichnet werden.

Für Hersteller ist insbesondere der obere Application Layer, die Anwendungsschicht, von Interesse. Diese Schicht kann von Herstellern angepasst werden, was es ermöglicht, eigene Erweiterungen problemlos in ZigBee zu integrieren.

Daher entstehen verschiedene ZigBee-Profile, die für spezifische Anwendungen entwickelt sind. Zum Beispiel ist das Philips Hue Profil auf die Steuerung von Lampen und Steckdosen ausgerichtet, weshalb über dieselbe Bridge keine smarte Heizungssteuerung eingebunden werden kann.

Die Kommunikation zwischen den vernetzten Geräten wird durch eine Funkzentrale, in Form einer Smart-Home-Bridge, erleichtert. Diese ZigBee-Bridge fungiert als Basisstation und leitet Steuerungsbefehle an die verbundenen Geräte weiter. Der ZigBee-Hub wird an eine Steckdose angeschlossen und dann mit dem Router verbunden, entweder über WLAN oder ein Netzwerkkabel.

Die ZigBee-Zentrale vernetzt die Geräte und ermöglicht die Steuerung des Systems. Diese Steuerung erfolgt beispielsweise über eine App auf dem Smartphone, Tablet oder PC. In der App können Anpassungen vorgenommen sowie Automatisierungen und zeitgesteuerte Abläufe eingerichtet werden.

Beachten Sie auch unser Kombinationsproukte ZigBee und Sys-Pro

Vorsicht bei Billignetzgeräten

Die Verwendung von minderwertigen oder fehlerhaften Entstörkondensatoren in Netzgeräten seitens vom Hersteller kann lebensgefährlich sein.

In den meisten Netzgeräten, einschließlich zahlreicher Handy-Netzgeräte, kommen Schaltnetzteile zum Einsatz. Diese müssen mithilfe von Kondensatoren entstört werden.

Entstörkondensatoren, auch als Funk-Entstörkondensatoren oder Sicherheitskondensatoren bekannt, sind elektrische Bauteile zur Unterdrückung von Funkstörungen, insbesondere in Netzfiltern. Sie leiten hochfrequente Störsignale, die durch den Betrieb elektrischer oder elektronischer Geräte entstehen, entweder gegen Masse, den Schutzleiter oder den Neutralleiter ab oder schließen sie kurz. Dadurch wird die Reduzierung elektromagnetischer Störungen (EMV) erreicht.

Das Hauptziel der Entstörung besteht darin, diese Störungen auf ein Maß zu reduzieren, das die vorgeschriebenen Grenzen der EMV-Normen EN 61000-6-3 (Wohngebiete) und EN 61000-6-4 (Industrie) nicht überschreitet. Netz-Funkentstörkondensatoren haben darüber hinaus die Funktion, netzseitige Überspannungen (Bursts) zu dämpfen.

Für die Blockierung und Dämpfung von Störsignalen in Netzleitungen von Geräten werden Funk-Entstörkondensatoren eingesetzt, die je nach Anforderungen in die Klassen X und Y eingeteilt werden.

X-Kondensatoren dienen der Unterdrückung von Gegentaktstörungen. Klasse-X-Kondensatoren sind nach IEC 60384-14 elektrische Kondensatoren, die zwischen Phase und Neutralleiter oder zwischen zwei Phasen geschaltet werden. Sie können eine variable Kapazität aufweisen, üblicherweise im Bereich von 100 nF bis 1 µF. Ihr Ausfall (Kurzschluss, Unterbrechung, innere Zerstörung) darf keine Gefahr für elektrische Schläge oder andere Risiken wie Feuer darstellen.

Y-Kondensatoren dienen der Unterdrückung von Gleichtaktstörungen und bilden die einzige Ausnahme, bei der der Schutzleiter zu anderen Zwecken als Schutzerdung, Potentialausgleich oder Abschirmung genutzt werden darf. Bei einem „Kurzschluss“ im Kondensator ist der Außenleiter mit dem Schutzleiter und somit mit dem metallischen Gehäuse des Geräts verbunden (Körperschluss). Daher gelten höhere Sicherheitsstandards als bei X-Kondensatoren, die lediglich einen Kurzschluss verursachen, wenn sie versagen.

Klasse-Y-Kondensatoren nach IEC 60384-14 sind Kondensatoren, die zwischen Phase bzw. Neutralleiter und berührbarem, schutzgeerdetem Gehäuse angeschlossen werden. Diese überbrücken die Basisisolierung. Y-Kondensatoren müssen bei begrenzter Kapazität eine erhöhte elektrische und mechanische Sicherheit bieten, da ein Versagen durch Kurzschluss eine Gefährdung von Personen oder Tieren durch elektrischen Schlag verursachen kann.

Die speziellen Schutzanforderungen an diese Kondensatoren umfassen eine erhöhte Spannungsfestigkeit und ein hohes Impuls-Stoßbelastungsvermögen. X1-Kondensatoren halten einem Spannungspuls von 4000 V stand, X2-Kondensatoren von 2500 V, und Y-Kondensatoren dem doppelten Spannungspuls. Zusätzlich dürfen diese Kondensatoren gemäß UL bei einer Zerstörung keine Stichflamme emittieren und kein leitendes Material absondern, das an anderer Stelle Kurzschlüsse auslösen könnte. Nichtleitende Teile dürfen nur mit geringer Beschleunigung (keine Explosion) abplatzen.

Es sei darauf hingewiesen, dass in vielen Netzgeräten, insbesondere bei Direktimporten aus China, dieser Schutz möglicherweise nicht vorhanden ist – sei es durch weglassen der Kondensatoren oder einfach durch „billigere“ Komponenten erstetzt – was den Betrieb lebensgefährlich machen kann.

Zusammenfassend

Die Verwendung von minderwertigen oder fehlerhaften Y-Kondensatoren als Ersatz in Netzgeräten kann lebensgefährlich sein. Y-Kondensatoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Unterdrückung von Gleichtaktstörungen und sind so konzipiert, dass sie zwischen Phase bzw. Neutralleiter und dem berührbaren, schutzgeerdeten Gehäuse geschaltet werden. Dies dient dazu, die Basisisolierung zu überbrücken und im Falle eines Versagens durch Kurzschluss eine Gefährdung von Personen oder Tieren durch elektrischen Schlag zu verhindern.

Billigware oder minderwertige Y-Kondensatoren können die erforderliche Sicherheit nicht gewährleisten. Bei einem Ausfall besteht das Risiko, dass der Außenleiter mit dem Schutzleiter und somit mit dem metallischen Gehäuse des Geräts verbunden wird (Körperschluss). Dies könnte zu lebensbedrohlichen Situationen führen, da Personen, die das Gerät berühren, einem elektrischen Schlag ausgesetzt werden.

Es ist daher von größter Wichtigkeit, hochwertige und den Normen entsprechende Ersatzteile zu verwenden, insbesondere wenn es um sicherheitskritische Komponenten wie Y-Kondensatoren geht. Der Einsatz von minderwertigen Bauteilen kann nicht nur die ordnungsgemäße Funktion des Geräts beeinträchtigen, sondern auch ernsthafte Gefahren für die Benutzer darstellen. Daher wird dringend empfohlen, bei der Wartung und Reparatur von elektrischen Geräten stets auf die Verwendung qualitativ hochwertiger Ersatzteile zu achten, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Shelly Easy Smart Home Automation

Shelly Easy Smart Home Automation

Smart Home-Automatisierung einfach gemacht

Shelly hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Smart-Home-Automatisierungslösungen spezialisiert. Die Produkte von Shelly umfassen eine breite Palette von Geräten, die darauf abzielen, Haushalte und geschäftliche Einrichtungen durch intelligente Automatisierung zu optimieren. Dies kann die Steuerung von Beleuchtung, Haushaltsgeräten und anderen elektronischen Geräten mithilfe von WLAN-Technologie und anderen fortschrittlichen Automatisierungsfunktionen beinhalten. Es ist wichtig zu beachten, dass Informationen über spezifische Produkte und Innovationen von Shelly möglicherweise aktualisiert wurden, da mein Wissen bis Januar 2022 reicht, und es wäre ratsam, die neuesten Quellen für die genauesten und aktuellen Informationen zu konsultieren.

Erleben Sie mit Shelly das Beste im Bereich der Automatisierung für Zuhause und Unternehmen!

Von intelligenter Beleuchtung bis zur Steuerung Ihrer Haushaltsgeräte bietet Shelly hochgradig anpassbare WLAN-Automatisierungslösungen für Wohn- und Geschäftsgebäude. Mit einer umfassenden Palette energieeffizienter Geräte präsentiert Shelly die optimalste Lösung für die Prozessautomatisierung. Diese basiert auf einer präzisen Energieanalyse und berücksichtigt dabei Ihre individuellen Energieeinsparziele.

Mit Shelly können Sie eine Vielzahl von Automatisierungsaufgaben in Ihrem Zuhause oder Unternehmen umsetzen. Hier sind einige der Möglichkeiten, die Shelly bietet: 

  • Intelligente Beleuchtung: Steuern Sie Ihre Beleuchtung von überall aus. Passen Sie die Helligkeit an, planen Sie Zeitpläne und schaffen Sie stimmungsvolle Lichtszenarien.
  • Steuerung von Haushaltsgeräten: Automatisieren Sie die Abläufe Ihrer Haushaltsgeräte, von der Kaffeemaschine bis zur Waschmaschine. Schalten Sie Geräte ein und aus oder planen Sie deren Betriebszeiten.
  • Energieoptimierung: Nutzen Sie Shelly zur Überwachung und Analyse Ihres Energieverbrauchs. Optimieren Sie Ihre Energieeffizienz und setzen Sie gezielte Maßnahmen zur Energieeinsparung um.
  • Sicherheitssysteme: Integrieren Sie Shelly in Ihr Sicherheitssystem. Überwachen Sie Türen und Fenster, steuern Sie Sicherheitskameras und erhalten Sie Benachrichtigungen über unbefugte Zugriffe.
  • Heizungs- und Klimasteuerung: Regulieren Sie die Temperatur in Ihrem Zuhause oder Büro. Planen Sie Heiz- und Kühlszenarien, um den Komfort zu maximieren und Energie zu sparen.
  • Fernzugriff und -kontrolle: Dank der WLAN-Funktionalität von Shelly können Sie alle angeschlossenen Geräte von unterwegs aus über eine App steuern. Das ermöglicht Ihnen eine flexible und komfortable Fernbedienung.
  • Individualisierbare Szenarien: Erstellen Sie komplexe Automatisierungsszenarien, die auf bestimmten Bedingungen basieren. Zum Beispiel das Ausschalten aller Lichter, wenn niemand zu Hause ist.
  • Integration mit anderen Smart-Home-Plattformen: Shelly kann oft mit anderen Smart-Home-Plattformen wie Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple HomeKit integriert werden, um eine nahtlose und vernetzte Umgebung zu schaffen.

Kein HUB erforderlich!

Verbinden Sie Shelly mit Ihrem normalen Heim-Wi-Fi-Netzwerk.

Keine Cloud erforderlich!

Steuern Sie Ihre Shelly-Geräte lokal, ohne sie mit einer externen Cloud oder einem Server zu verbinden.

Hochgradig kompatibel!

Shelly Geräte sind mit den meisten Heimautomatisierungsplattformen, Protokollen und Sprachassistenten kompatibel.

Aktive Support-Gemeinschaft!

Die Shelly-Gemeinschaft ist riesig! Werden Sie Teil unserer offiziellen Facebook-Supportgruppe und erhalten Sie alle Tipps, technische Unterstützung und Ideen von anderen Benutzern und sogar von unserem CEO.

Wir projektieren mit Shelly

Unsere Projektgestaltung mit Shelly setzt neue Maßstäbe in Sachen Smart Home- und Unternehmensautomatisierung. Mit Shelly, einer führenden Marke im Bereich WLAN-Automatisierungslösungen, bringen wir Innovation und Effizienz in Ihre Projekte.

Von der Planung bis zur Umsetzung integrieren wir Shelly-Lösungen, um Ihnen das Beste im Bereich der Automatisierung zu bieten. Ob intelligente Beleuchtungssysteme, die Steuerung von Haushaltsgeräten oder die Optimierung von Prozessen in geschäftlichen Einrichtungen – mit Shelly setzen wir auf hochgradig anpassbare und energiesparende Technologien.

Wir kombinieren ihre Fachkenntnisse mit der Vielseitigkeit von Shelly, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu entwickeln. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine präzise Projektierung, die auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten ist.

Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und die Leistungsfähigkeit von Shelly, wenn es darum geht, Ihr Smart Home oder Unternehmen auf ein neues Level der Automatisierung zu heben. Mit „Wir projektieren mit Shelly“ setzen Sie auf modernste Technologie und maßgeschneiderte Lösungen für eine effiziente und komfortable Zukunft.

Perfektes Pflanzenwachstum mit unseren LED Pflanzen- und und Wachstumslampen

Perfektes Pflanzenwachstum mit unseren LED Pflanzen- und und Wachstumslampen

Pflanzen sind auf Licht angewiesen, um Photosynthese in ihren Blättern zu ermöglichen. Spezielle LED-Pflanzenlichter sorgen für eine besonders effiziente Lichtabsorption. Diese Lampen verbrauchen weniger Energie, enthalten kein schädliches Quecksilber und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus.

Was hat Licht mit der Photosynthese bei Pflanzen zu tun?

Die Photosynthese ist ein komplexer Vorgang, bei dem Pflanzen Lichtenergie nutzen, um Kohlendioxid (CO2) in Zucker (Saccharide) umzuwandeln. Diese Lichtenergie ist essenziell für die Bildung organischer Verbindungen, die für das Pflanzenwachstum notwendig sind. Unter Lichteinfluss nimmt die Pflanze CO2 auf und erzeugt dabei Zucker und Sauerstoff (O2). Die Umgebungstemperatur und die Wasserversorgung beeinflussen die Photosynthese bei Pflanzen ebenfalls maßgeblich.

Pflanzen absorbieren Strahlungsenergie durch Pigmente, die in den Blättern vorhanden sind. Diese Pigmente variieren und umfassen Chlorophyll A, Chlorophyll B sowie Carotinoide. Das Verhältnis und die Menge dieser Pigmente variieren je nach Pflanzenart. Als grober Richtwert gilt, dass das Verhältnis von Chlorophyll A zu B etwa 3:1 beträgt.

Bei unzureichender Lichtintensität entstehen nicht ausreichend Nährstoffe, wodurch die Pflanze Mangelerscheinungen aufweisen kann. Falls das natürliche Licht nicht ausreicht, besteht die Möglichkeit, die benötigte Beleuchtungsstärke mithilfe spezieller LED-Wachstumslampen zu gewährleisten.

Wie beeinflussen die Lichtintensität und die Dauer der künstlichen Beleuchtung das Wachstum von Pflanzen während der Winterzeit?

Auch im Winter benötigen Pflanzen ausreichend Licht. Je nach Pflanzenart ist eine bestimmte Mindestbeleuchtungsstärke erforderlich, um ausreichend Assimilation zu ermöglichen. Lediglich bei Bäumen und Pflanzen, die im Herbst ihr Laub verlieren, kommt die Photosynthese zum Stillstand. In solchen Fällen ist eine niedrige Umgebungstemperatur wichtig, um den Neuaustrieb zu hemmen. Generell sollte im Winter bei Temperaturen von etwa 1 bis 10 Grad die künstliche Beleuchtung für mindestens 8 Stunden täglich erfolgen. Dabei sollte die Beleuchtungsstärke auf der Pflanze nicht unter etwa 600 bis 800 Lux liegen. Um dies zu gewährleisten, sollte die LED-Pflanzenlampe möglichst nah über den Pflanzen positioniert werden.

Die Förderung des Pflanzenwachstums erfolgt besonders dann, wenn die Beleuchtungsstärke niedrig ist und/oder der Rotanteil im Licht besonders hoch ist. Leider resultiert in beiden Fällen nicht in einem „gesunden“ Pflanzenwachstum. Stattdessen neigen die Pflanzen dazu, lange, dünne Triebe zu bilden, die labil sind und leicht abknicken. Dies führt zu einer unerwünschten Vergeilung. Im Gegensatz dazu ist das Längenwachstum einer Pflanze bei ausschließlicher Beleuchtung mit blauem Licht sehr gering. Für ein gesundes Pflanzenwachstum ist eine spezifische Beleuchtungsstärke erforderlich, die von der Art der Pflanze abhängt und durch eine Kombination von Wellenlängen (rot+blau) erreicht wird.

Für die Photosynthese sind die Wellenlängen des künstlichen Lichtes maßgebend. Für das Pflanzenwachstum ist die verwertbare Photonenmenge entscheidend. Besonders bei blühenden Pflanzen sollte der Rotanteil im Licht höher gewichtet werden.

Ähnlich wie Menschen benötigen auch Pflanzen Phasen der Dunkelheit für ihre Erholung. Der Stoffwechsel der Pflanzen folgt zyklischen Mustern, und eine kontinuierliche Beleuchtung kann Stress bei den Pflanzen verursachen.

Die Produktion von Chlorophyll in Pflanzen hängt hauptsächlich von zwei Lichtwellenlängen ab:

  • Rot (ungefähr 660 Nanometer)
  • Blau (ungefähr 450 Nanometer)

Die ideale Kombination dieser Wellenlängen sollte im Verhältnis von 8:1 bis 2:1 liegen und wird als PUR (photosynthetisch nutzbare Strahlung)

Einige Pflanzen, wie zum Beispiel Schattenpflanzen, besitzen eine chromatische Anpassungsfähigkeit und können sich begrenzt an wechselnde Lichtverhältnisse anpassen. Aufgrund dieser Anpassungsfähigkeit gestaltet es sich zusätzlich schwierig, klare Aussagen zur optimalen Beleuchtung zu treffen. bezeichnet.

Anwendungsbeispiele

  • Gewächshaus / Treibhaus
  • Gärtnerei / Gartenbaubetrieb
  • Keller / Garage / Abstellraum
  • Büro / Flur / Wohnung
  • Ladengeschäft / Möbelhaus / Warenhaus
  • Messehalle / Ausstellung
  • Gastronomie / Hotellerie

Einsatzgebiete

  • Ausleuchtung von lichtarmen Standorten
  • Pflanzenzucht und Stecklingsbewurzelung
  • Überwinterung von Pflanzen in dunklen Räumen
  • Positive Beeinflussung bei der Photomorphogenese

Lassen Sie Ihr Vorhaben von uns projektieren

  • über 14 Jahre LED – Erfahrung
  • Produktanpassungen im eigenen Hause
  • Moderne Lichtmesstechnik
  • Projektbetreuung

Die verschiedenen Lizenzen bei Microsoft Office

Microsoft Office-Lizenzen können in verschiedenen Formen erhältlich sein, darunter Volume Licensing (Volium), Original Equipment Manufacturer (OEM) und Retail. Hier sind die wichtigsten Unterschiede zwischen diesen Lizenztypen:

  • Volume Licensing (Volumenlizenz):
    • Zielgruppe: In der Regel für Unternehmen, Schulen und Organisationen konzipiert.
    • Mindestabnahmemengen: Es gibt oft Mindestabnahmemengen, was bedeutet, dass Unternehmen eine bestimmte Anzahl von Lizenzen erwerben müssen, um sich für dieses Lizenzmodell zu qualifizieren.
    • Anpassung: Volumenlizenzen bieten eine größere Flexibilität bei der Anpassung und Verwaltung von Office-Installationen.
    • Aktivierung: Normalerweise wird eine gemeinsame Aktivierungsserverinfrastruktur verwendet, um die Software in der Organisation zu aktivieren.
  • Original Equipment Manufacturer (OEM):
    • Zielgruppe: OEM-Lizenzen sind oft an neue Computer oder Hardware gebunden und werden von Hardwareherstellern vorinstalliert.
    • Übertragbarkeit: OEM-Lizenzen sind normalerweise nicht übertragbar. Das bedeutet, dass sie an die Hardware gebunden sind, auf der sie ursprünglich installiert wurden.
    • Preisgestaltung: OEM-Lizenzen sind oft kostengünstiger als Einzelhandelslizenzen, da sie als Teil eines Hardwarepakets erworben werden.
  • Retail:
    • Zielgruppe: Für Einzelpersonen, kleine Unternehmen und Heimanwender.
    • Übertragbarkeit: Retail-Lizenzen sind normalerweise übertragbar, was bedeutet, dass Sie sie von einem Computer auf einen anderen übertragen können, solange sie nur auf einem Computer gleichzeitig aktiviert sind.
    • Preisgestaltung: Einzelhandelslizenzen sind in der Regel teurer als OEM-Lizenzen und bieten in der Regel mehr Flexibilität in Bezug auf die Installation und Aktivierung.

Es ist wichtig zu beachten, dass Microsoft im Laufe der Zeit die Lizenzmodelle und Bedingungen ändern kann. Bevor Sie eine Lizenz erwerben, sollten Sie die aktuellen Microsoft-Lizenzbestimmungen und -bedingungen überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Lizenz für Ihre Bedürfnisse auswählen. Die genauen Unterschiede können je nach Produktversion und aktuellen Angeboten variieren.

Sie möchten Ihre Office-Version herausfinden?

Geben Sie in der Eingeabeaufforderung (CMD) den Befel slmgr -dli ein. Es öffnet sich ein Fenster mit der Versionbeschreibung der installierten Version.

Das Fenster müße so etwa aussehen:

 

EU-Leuchtstofflampenverbot – Was Sie wissen sollten

EU-Leuchtstofflampenverbot – Was Sie wissen sollten

Die EU-Kommission hat strenge umweltbezogene Gestaltungsvorgaben für Leuchtmittel festgelegt, indem sie die RoHS-Richtlinie 2011/65/EU und die EU-Ökodesign-Verordnung 2019/2020 überarbeitet hat. Aus diesem Grund sind quecksilberhaltige und ineffiziente Leuchtmittel ab bestimmten Terminen nicht mehr erlaubt, sie dürfen nicht mehr in der gesamten EU verkauft werden. Eine rechtzeitige Planung hilft Ihrem Unternehmen, Engpässe zu vermeiden und gleichzeitig Kosten und Energie einzusparen.

LED Röhren – KVG kompatibel (konventionelles Vorschaltgerät)

LED Röhren sind der optimale Ersatz für herkömmliche Leuchtstoffröhren. Sie benötigen weniger Energie, sind quecksilberfrei und flackern nicht. Damit sind sie umweltfreundlich, gesundheitlich unbedenklich und leistungseffizienter. Zudem ist ein Wechsel von Leuchtstoffröhren hin zu LED ganz einfach durchführbar.

Wenn bis dato T8 Leuchtstoffröhren mit KVG (Konventionelles Vorschaltgerät) verwendet wurden, sind unsere T8 LED Röhren Nano+ die optimale Alternative, da sich diese mit der beigelegten Starterbrücke zum Betrieb an einem konventionellen Vorschaltgerät eignen. Unsere T8 LED Röhren stehen in Kaltweiß, Warmweiß und Neutralweiß in folgenden Größen zur Verfügung:

  • 60cm – 9 Watt
  • 120cm – 18 Watt
  • 150cm – 22 Watt

LED Röhren – KVG kompatibel (konventionelles Vorschaltgerät)

So können Sie die LED Röhren austauschen:

  • 1. Strom abschalten
  • 2. Leuchtstoffröhre entfernen
  • 3. Alten Starter herausdrehen und Starterbrücke einsetzen
  • 4. LED Röhre einsetzen
  • 5. Strom wieder einschalten

LED Röhren mit Kabel – Optimaler Ersatz für Leuchtstoffröhren mit KVG, EVG, VVG

Die T8 LED Röhren mit Kabel sind der optimale Ersatz für herkömmliche T8 Leuchtstoffröhren. Die T8 Highline LED Röhren kommen mit einem 3-poligen Anschlusskabel. Damit wird die sie direkt an das Netz angeschlossen und ohne Vorschaltgerät betrieben. Sie gilt damit nicht als Leuchtmittel, sondern als eigenständige Leuchte und ist somit für diverse Förderprogramme zulässig. Dadurch erhalten Sie:

  • Keine Verlustleistung durch ein Vorschaltgerät und somit höhere Energieeffizienz!
  • Wegfall der Lärmbelästigung durch das Brummen der Vorschaltgeräte!
  • Kein netzbedingtes 50 Hz-Flimmern!
  • Weniger Watt – mehr Lumen!

Außerdem ist die unterschiedliche Lebensdauer des Vorschaltgerätes und des LED Leuchtmittels zu beachten. Wenn man die Leuchtstoffröhre auswechselt, fallen zu einem späteren Zeitpunkt wieder Arbeiten an, da die Vorschaltgeräte ausgetauscht werden müssen. Das kann mit einer LED Röhe mit Kabelanschluss umgangen werden. Das Leuchtmittel ist erhältlich in Kaltweiß, Neutralweiß, Warmweiß sowie in 120cm und 22 Watt und 150cm und 33 Watt.

Unsere T8 LED Röhren – robust und splitterfest!

Durch eine Röhrenabdeckung der T8 LED Röhre aus Polycarbonat, ist diese wesentlich robuster als jene aus Acryl oder PVC. Diese Abdeckung hält Stößen von mindestens 30 Joule stand. Dies ist vergleichbar mit einem 6kg schweren Gegenstand, der aus 0,5m Höhe auf die Abdeckung fallen würde. Die Schmelztemperatur von Polycarbonat beträgt 850° Celsius.

Vorteile unserer T8 ISOLED® Highline LED Röhre mit 3-poligem Anschlusskabel:

  • Keinen zusätzlichen, unnötigen Stromverbrauch durch Vorschaltgeräte
  • Keine Verlustleistung des Vorschaltgerätes
  • Kein 50 Hz-Flimmern (Vorschaltgerät ist nicht mehr am Netz)
  • Keine Lärmbelästigung durch das Brummen des Vorschaltgerätes
  • T8 ISOLED® Highline Röhre gilt als vollwertige LED Leuchte
  • Kein Eingriff in den Leuchtenkorpus » Die Konformität bleibt erhalten
  • Keine zusätzliche Abnahme bzw. Zulassung erforderlich
  • Durch das 3-polige Anschlusskabel wird zusätzlich der metallische Kühlkörper über den Schutzleiter geerdet.
  • Rückrüstung auf Leuchtstoffröhre ohne Risiko möglich.
  • Fixierung mit Pins in Röhrenhalterung unverändert möglich
  • Befestigung mittels Clips direkt an der T8 ISOLED® Highline Röhren möglich
  • Weniger Watt – mehr Lumen
  • Deutliche Kostenersparnis!

Wir beraten und unterstützen Sie gerne damit Sie den Röhrentausch problemlos durchführen zu können.