CAT.6 OUTDOOR-Kabel – Sicherheit im Freien

CAT.6 OUTDOOR-Kabel – Sicherheit im Freien

Die neuen Kategorie 6 S/FTP Patchkabel von DIGITUS® werden hergestellt und getestet nach dem ISO/IEC 11801 und DIN EN 50173 CAT 6 Standard. Die Patchkabel garantieren, dass die Kabelinstallation der ISO & EN Channel Spezifikation entspricht und bieten eine hervorragende Leistung in der DIGITUS® CAT 6 Verkabelung. Mit dem UV-beständigem FRPE-Außenmantel, versichert dieses Outdoor-Patchkabel eine sichere Installation in Gebieten mit starken Temperaturschwankungen und die der Sonne ausgesetzt sind.

Wir bieten Ihnen von diesem Batch-Kabel Längen von 1 – 10 Meter

Wenn es noch qualitativ hochwertiger und noch länger sein soll, gibt es bei uns nach der Belegungsart TIA/EIA 568B von der Marke Wirewin Outdoor Batchkabeln bis 50 Meter.

Hikvision äussert sich über die Nachteile von Grauimporten

Hikvision äussert sich über die Nachteile von Grauimporten

 

Hikvision garantiert keine After-Sales Dienstleistungen oder Betreuung für Hikvision Produkte, welche nicht über die Hikvision Website oder die lokal autorisierten Einzelhändler erworben wurden.

An unsere geschätzten Kunden,

Wie gemeinhin bekannt, sind Hikvision Produkte hochtechnologische Geräte, welche erhebliche Produktkenntnis für bestmögliches System-Design, Installation, Betreuung und Instandhaltung benötigen, ganz so, wie es unsere Kunden und die Endverbraucher verdienen.

Bedauerlicherweise werden größere Mengen von Produkten über unautorisierte Kanäle bezogen und sind daher nicht gültige, aktuelle oder authentische Hikvision Produkte mit geeigneter Garantie oder technischem Support.

Zu Ihrem Schutz, und um sicher zu stellen dass Sie die beste Beratung, technischen Support und echte Hikvision Produkte und Zubehör erhalten, baut Hikvision weiter das selektive Vertriebsprogramm in Europa und dem Vereinigten Königreich (hiernach bezeichnet als „selektives Vertriebsprogramm“) aus, als neuer Weg im Vergleich zu dem allgemeinen intensiven und exklusiven Vertrieb.

Für das selektive Vertriebsprogramm setzt Hikvision eine Reihe an Kriterien für autorisierte Vertreiber (hiernach bezeichnet als „Autorisierte Großhändler“) und autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure (hiernach bezeichnet als „Autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure“; „Autorisierte Großhändler“ und „Autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure“ gemeinsam werden als „Autorisierte Partner“ bezeichnet) fest, d.h. es müssen einige von Hikvision verfügte  Kriterien und Pflichten eingehalten werden. Diese beinhalten die Einrichtung und Erhaltung von Dienstleistungspersonal, Servicestellen, Betrieben und Ausrüstung an einem oder mehreren Standorten, die für die zufriedenstellende Wartung und Reparatur von Hikvision geeignet ist. Mit anderen Worten, nur jene, die relevanten Kriterien einhalten, können den Status des Autorisierten Partners erhalten. Und nur diesen ist es auch gestattet, Hikvision Produkte zu kaufen und zu vertreiben, on- und offline. Weiterhin wird der autorisierte Großhändler sich auf den Bereich des Großhandels beschränken, und keine Produkte an Endverbraucher verkaufen, so wie der autorisierte Systemintegrator bzw. Installateur nur Endverbraucher bedient.

Autorisierte Partner können das Hikvision Partner Portal, umfassende, mehrjährige Garantien und Online Projekt-Registrierungsprogramme gewinnbringend einsetzen. Weiterhin werden Partner von Hikvision‘s Pre-Sales Team unterstützt, welches Fragen beantwortet und bei der Konfiguration und dem Design der registrierten Projekte assistiert.

Das selektive Vertriebsprogramm schützt autorisierte Partner, welche Zeit und Ressourcen in das Erreichen und Aufrechterhalten des autorisierten Status investiert haben, und sich mit Hikvision Produkten vertraut gemacht haben, um hier die besten Optionen für Ihre Kunden empfehlen zu können.

Lieferanten, die die gesetzten Kriterien nicht einhalten oder gegen das selektive Vertriebsprogramm verstoßen, indem Sie Produkte an unautorisierte Großhändler/ Systemintegratoren/ Installateure verkaufen, werden nach vorheriger Benachrichtigung durch Hikvision automatisch der Liste unautorisierter Großhändler/ Systemintegratoren/ Installateure zugeordnet.

Kontaktieren Sie uns gerne um autorisierter Partner zu werden und um die vollständigen Kriterien zu erfahren.

Für weitere Fragen zu diesem Programm kontaktieren Sie uns bitte unter sales.DACH@hikvision.com

i-CHARGE von Schrack für eine offene grüne Umwelt

i-CHARGE von Schrack für eine offene grüne Umwelt

Wir gehen mit der Technik von Schrack direkt in die grüne Offensive und bieten Ladestationen für Autos, die den heutigen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Vielseitigkeit gerecht werden.

Vor dem Hintergrund von Umweltkatastrophen, Klimawandel und ähnlichem müssen Unternehmen die Nachhaltigkeit auf ihre Agenda heben. In der Tat wird von ihnen erwartet, dass sie die Prinzipien der Umweltfreundlichkeit und Umweltverträglichkeit tief in ihre Philosophien und Leitprinzipien einbetten. Ein vielversprechender Weg, diese neuen Geschäftsanforderungen zu berücksichtigen, ist die effektive Reduzierung oder vollständige Vermeidung von Kohlendioxid-, Stickoxid- und Partikelemissionen. Eine Route, die Schrack Technik seit langem mit umweltfreundlichen Innovationen auf dem Gebiet der Elektromobilität verfolgt.

Individuelle Power für individuelle Lösungen

Mit einer großen Auswahl an Ladestationen für den Innen- und Außenbereich – Ladestationen in verschiedenen Höhen, Wandsteckdosen und anderen Bauformen – bieten wir für jede Anwendung die passende Lösung. Intelligente Features wie Lastabbau bei Lastabwurf, serverunabhängige Zahlungsabwicklung auf einer zentralen Datenbank, intuitive Bedienung, Fernwartung und automatische Abschaltung nach Ladeende machen das Portfolio von Schrack Technik einzigartig am Markt. Diese Vorteile überzeugten einen der größten Stromanbieter Wiens, die Wien Energie GmbH, ihren Kundenservice mit Ladestationen von Schrack Technik noch leistungsfähiger zu machen. Mit einer elektrischen Tankkarte von Wien Energie oder einem Partnerunternehmen der Austrian Mobile Power Platform muss ein Kunde von Wien Energie nun sein Auto aufladen. Die Karte arbeitet mit RFID-Technologie und identifiziert den Kunden automatisch an der Ladestation. Die Fakturierung wird ebenfalls automatisiert, indem eine vierteljährliche Rechnung direkt an den Kunden gesendet wird.

Ein grandioses Beispiel

Ein Wiener Parkhausbetreiber, die Wipark Garagen GmbH, setzt in ihren Parkhäusern ebenfalls Ladestationen von Schrack Technik ein. In neun Parkhäusern in Wien können Besitzer von Elektrofahrzeugen ihre Autos parken und gleichzeitig die Batterien aufladen. Als Neuheit, die zum ersten Mal in diesem System implementiert wird, sind die Ladestationen direkt mit dem Parksystem verbunden. So identifizieren sich Kunden mit einer Parkkarte bequem an der Ladesäule und das System stellt die Kosten für Parken und Tanken beim Checkout auf einer Rechnung zusammen.

Dazu stehen wir

Wir haben es zur Aufgabe gemacht, die grüne Energie auch in unserem Umfeld voranzutreiben und bieten unseren Kunden unser Know How in diesem Geschäftsfeld. Gemeinsam mit Verbund bieten wir eine perfekt abgestimmte Stromlösung für Ihre Elektromobilität. Unsere umfangreiches Produktportfolio  ist für den Privatbereich bis zu komplexen Industrielösungen abgestimmt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt. Dann füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus.

           

Einsteigermodell mit diversen Erweiterungsmöglichkeiten

Minianlagen erfreuen sich einer außerordentlichen Beliebtheit, da diese einfach und ohne großen Zeitaufwand installierbar sind. Diese Alarmanlagen ersetzen jedoch keine professionelle Anlage, da diese sehr leicht manipulierbar und in der Ausstattung doch sehr bescheiden sind. Diese reichen jedoch völlig aus um kleinere Objekte wie Gartenhaus etc. einfach abzusichern.

Nicht jeder möchte für die Absicherung seines Eigenheimes „unendlich viel“ investieren.

Da teilweise auch Einsteigermodelle gutes Potenzial aufweisen, sind diese doch für einfachere Lösungen ohne weiteres zu empfehlen. Wir bieten Ihnen mit  „FeelSave“ von XAVAX ein tolles Konzept für den Einstieg in die Hausabsicherung.

Art: Einstiegsklasse
Installation: Einfach

Wie entsorge ich meine Lampen?

Wie entsorge ich meine Lampen?

Glühlampen
Bitte entsorgen Sie Glühlampen über den Hausmüll. Glühlampen gehören nicht in den Glascontainer, da die feinen Drähte bei der Glasaufbereitung nur sehr schwer vom Glas zu trennen sind.

Kompakt-Leuchtstofflampen 
Kompakt-Leuchtstofflampen sind Energiesparlampen und gehören nicht in den Hausmüll. Sie enthalten geringe Mengen an Quecksilber. Obwohl diese geringe Menge an Quecksilber für den Nutzer der Lampen völlig unbedenklich ist, müssen sie separat gesammelt und entsorgt werden. So wird gewährleistet, dass wertvolle Bestandteile der Lampen wie Glas und Metall nicht verloren gehen. Sie können Energiesparlampen kostenlos an örtlichen Sammelstellen oder Recycling-Zentren entsorgen.

Halogenlampen
Bitte entsorgen Sie Halogenlampen über den Hausmüll. Halogenlampen gehören nicht in den Glascontainer, da die feinen Drähte bei der Glasaufbereitung nur sehr schwer vom Glas zu trennen sind.

Halogen-Metalldampflampen
Halogen-Metalldampflampen sind Energiesparlampen und gehören nicht in den Hausmüll. Sie enthalten geringe Mengen an Quecksilber. Obwohl diese geringe Menge an Quecksilber für den Nutzer der Lampen völlig unbedenklich ist, müssen sie separat gesammelt und entsorgt werden. Weiterhin wird so gewährleistet, dass wertvolle Bestandteile der Lampen wie Glas und Metall nicht verloren gehen. Sie können Energiesparlampen kostenlos an örtlichen Sammelstellen oder Recycling-Zentren entsorgen.

LEDs
LEDs enthalten keine Schadstoffe. Sie haben eine lange Lebensdauer und sind praktisch wartungsfrei. Bitte entsorgen Sie diese nach den Vorschriften, die für die Geräte gelten, in die sie eingebaut sind. Separate LEDs können über den Hausmüll entsorgt werden.

Leuchtstoffröhren
Leuchtstoffröhren sind Energiesparlampen und gehören nicht in den Hausmüll. Sie enthalten geringe Mengen an Quecksilber. Obwohl diese geringe Menge an Quecksilber für den Nutzer der Lampen völlig unbedenklich ist, müssen sie separat gesammelt und entsorgt werden. Weiterhin wird so gewährleistet, dass wertvolle Bestandteile der Lampen wie Glas und Metall nicht verloren gehen.  Sie können Energiesparlampen kostenlos an örtlichen Sammelstellen oder Recycling-Zentren entsorgen.

Neon-Lampen
Neon-Lampen sind Energiesparlampen und gehören nicht in den Hausmüll. Sie müssen separat gesammelt und entsorgt werden. Weiterhin wird so gewährleistet, dass wertvolle Bestandteile der Lampen wie Glas und Metall nicht verloren gehen. Sie können Energiesparlampen kostenlos an örtlichen Sammelstellen oder Recycling-Zentren entsorgen.

Die 7 Todsünden beim Kauf einer Videoüberwachung

Die 7 Todsünden beim Kauf einer Videoüberwachung

Veraltete, drahtlose Systeme, eine Aufzeichnung über die Cloud oder Billig-Gadgets – bei der Auswahl und Installation einer Videoüberwachungsanlage passieren häufig Fehler.

  1. Billigtechnik und Gadgets kaufen
    Was nichts kostet, ist nichts wert! Das gilt vor allem im Videoüberwachungsbereich. Günstige Geräte und Gadgets zeichnen oft nur verzögert, unscharf oder in Bruchteilen auf und die Lebensdauer lässt zu wünschen übrig. Achten Sie unbedingt auf Markenware und im Außenbereich auf ein Aluminiumgehäuse.
  2. Funk- und WLAN-Kameras verwenden
    Professionelle Videoüberwachungssysteme müssen verkabelt sein, da drahtlose Kameras sehr leicht gestört oder „lahmgelegt“ werden können.
  3. Analoge PAL-TV-Überwachungskameras in SD-Auflösung einsetzen
    Bereits seit vier Jahren wird eine HD-Auflösung, deren Detailerkennung fünf Mal höher ist als bei SD, als Standard in der Videoüberwachung gesehen. Bei der Verwendung einer veralteten Technologie ist die Auflösung zu gering und bei Bewegung wird das Bild noch unschärfer.
  4. Aufzeichnung im Internet, in einer Cloud und auf dem heimischen PC
    Eine Videoüberwachung setzt einen Langzeitrekorder oder extra PC voraus. Alle anderen Optionen sind nicht sicher genug bzw. praktikabel.
  5. Brennweite und Blickwinkel sind nicht optimal
    Für jede Anforderung gibt es die passende Kamera. Grundsätzlich sind folgende Optionen zu unterscheiden: Nahbereich 2 – 5 m, mittlerer Bereich 3 – 10 m, Fernbereich 8 – 15 m, mittlerer Fernbereich bis 25 m, Super-Fernbereich bis 40 m.
  6. Falsche Bauform und Nachtsicht ausgewählt
    Dass man eine Innenkamera nicht für den Außenbereich einsetzen sollte, liegt eigentlich auf der Hand. Doch auch bei Nachtsichtkameras gibt es unterschiedliche Stärken, welche auf Ihre Anforderungen angepasst werden müssen.
  7. Kameras falsch installiert
    Je niedriger, desto besser. Denn aus der Vogelperspektive werden Gesichter schwieriger erkannt und auch die Nachtsicht funktioniert nicht wie gewünscht. Grundsätzlich darf die Kamera nur so hoch hängen, wie die Entfernung zum Überwachungsbereich, plus 1,5 Meter. Bei einer gewünschten Gesichts- oder Kennzeichenerkennung, müssen die Bereiche meist gesondert erfasst werden. Auch im HD Bereich darf die maximale Überwachungsbreite 7 Meter (bei Fahndungsbildern) bzw. 13 Meter (bei Kennzeichenerkennung und Personenwiedererkennung) nicht überschreiten.

Daher vertrauen wir ausschließlich auf