CAT.6 OUTDOOR-Kabel – Sicherheit im Freien

CAT.6 OUTDOOR-Kabel – Sicherheit im Freien

Die neuen Kategorie 6 S/FTP Patchkabel von DIGITUS® werden hergestellt und getestet nach dem ISO/IEC 11801 und DIN EN 50173 CAT 6 Standard. Die Patchkabel garantieren, dass die Kabelinstallation der ISO & EN Channel Spezifikation entspricht und bieten eine hervorragende Leistung in der DIGITUS® CAT 6 Verkabelung. Mit dem UV-beständigem FRPE-Außenmantel, versichert dieses Outdoor-Patchkabel eine sichere Installation in Gebieten mit starken Temperaturschwankungen und die der Sonne ausgesetzt sind.

Wir bieten Ihnen von diesem Batch-Kabel Längen von 1 – 10 Meter

Wenn es noch qualitativ hochwertiger und noch länger sein soll, gibt es bei uns nach der Belegungsart TIA/EIA 568B von der Marke Wirewin Outdoor Batchkabeln bis 50 Meter.

Wissenswertes zur richtigen Montage und Ausrichten eines Monoblock LNB

Wissenswertes zur richtigen Montage und Ausrichten eines Monoblock LNB

Um mit einer Sat-Anlage mehrere Satelliten zu empfangen gibt es grundlegend drei verschiedene Möglichkeiten.

  1. Die klassische Variante ist der Multifeed-Empfang. Bei dieser Technik wird eine sogenannte Multifeed-Schiene an den Arm des Spiegels montiert. Auf dieser können dann, je nach Modell, mehrere LNBs angebracht werden.
  2. Eine Möglichkeit um mehrere Satelliten mit nur einem LNB empfangen zu können ist der Einsatz eines DiSEqC- Motors. Um diese Möglichkeit nutzen zu können muss der Receiver zwingend das DiSEqC Protokoll 1.2 beherrschen. Bei dieser Technik wird der Spiegel an den Motor montiert. Über die Steuertechnik des Receivers wird ein Impuls an den Motor gesendet, dieser richtet den Spiegel dann auf die gewünschte Position aus.
  3. Die dritte Variante ist der Einsatz eines Monoblock LNB. Diese LNBs haben anders als normale Empfänger zwei Empfangsköpfe. Diese sind auf einen festen Abstand voreingestellt (je nach Modell mit unterschiedlichen Gradzahlen) und bieten daher nicht so viele individuelle Einstellmöglichkeiten wie ein Multifeed- oder Motor System. Jedoch haben Sie den großen Vorteil, dass die Einstellung sehr einfach ist. Wenn man von vornherein weiß, dass zum Beispiel nur Astra 19,2° und Hotbird 13,0° empfangen werden sollen, ist ein Monoblock LNB eine gute Wahl. Die Umschaltung zwischen den Satelliten erfolgt im bereits im LNB eingebauten DiSEqC Relais.

Konfigurieren eines Digital Receivers mit einem Monoblock LNB

Im Gegensatz zu einem normalen LNB gibt es bei der Einstellung des Monoblock einige Punkte zu beachten. In unserem Beispiel gehen wir von einem Monoblock LNB aus, welches einen festen Abstand von 6,2° hat und somit für Astra 19,2° und Hotbird 13,0° zu gebrauchen ist. Der Receiver weiß natürlich nicht, dass Sie vorhaben ein Monoblock LNB zu benutzen. Daher müssen wir dem Digital Receiver erst „beibringen“, wie er zwischen den beiden Satelliten umschalten kann. Diese Technik nennt man DiSEqC (Digital Satellite Equipment Control) welche in verschiedenen Version vorliegt (Relevante Positionen):

  • DiSEqC Version 1.0: Schaltung bis zu 4 verschiedene Satelliten-Positionen
  • DiSEqC Version 1.1: 4 zusätzliche Satelliten-Optionen (daher bis zu 64 Sat-Positionen)
  • DiSEqC Version 1.2: Zusätzliche Steuerung eines Motors (nicht abwärtskompatibel)
  • DiSEqC Version 2.0: Sendung erfolgt bidirektional (Geräte können zwischen einander kommunizieren) – Entspricht DiSEqC V1.x (abwärtskompatibel)

Im Hauptmenü des Receivers müssen Sie als erstes das richtige Menü finden. Um die Einstellungen in Ihrem Receiver zu finden, nehmen Sie sich ggf. die Bedienungsanleitung Ihres Receivers zur Hand. Meistens ist diese Option jedoch unter “Satelliteneinstellungen“ oder „LNB Einstellungen“ zu finden. Wenn Sie das entsprechende Menü gefunden haben, übernehmen Sie bitte folgende Einstellungen:

  1. DiSEqC 2 oder System B: Hier wird Astra 19,2° ausgewählt!
  2. DiSEqC 1 oder System A: Hier wird Hotbird 13,0° (Eutelsat 13,0°) ausgewählt!

Speichern Sie gegebenenfalls die eben vorgenommen Einstellungen bei Ihrem Receiver oder Fernseher.

Montage eines Monoblock LNB an einem Sat Spiegel

Durch die Konfiguration des Receivers haben wir die Position des LNB sowie die Ausrichtung schon vorbestimmt. Bringen Sie das LNB wie auf dem Bild an. Wenn der Spielgelarm auf Sie zu zeigt, wird der linke Kopf an der Feedaufnahme befestigt. Der rechte Kopf ist sozusagen „Freischwebend“.  Wichtig: Wenn Sie den Monoblock LNB wie auf dem Bild montieren, muss der Spiegel auf Astra ausgerichtet sein.

Häufige Fehler bei der Konfiguration eines Monoblock LNB

Oft hören wir von Kunden die Probleme haben, ein Monoblock LNB aufzubauen oder richtig einzustellen. Wenn Sie diese Anleitung befolgt haben, sollte es keine Probleme mit dem TV Empfang geben. Falls es bei Ihnen nicht gleicht klappt, hat es meistens folgende Gründe: Überprüfen Sie penibel die DiSEqC Einstellungen am Receiver. Wenn dort ein Fehler vorgenommen wurde, kann kein Signal am Fernseher ankommen. Beachten Sie auch, dass Sie am Digitalreceiver den richtigen Satellit ausgewählt haben. Wenn der Receiver auf Astra eingestellt ist, können Sie keine Hotbird Signale empfangen. Überprüfen Sie auch, ob der LNB genau wie auf dem Bild montiert ist. Vergleichen Sie ggf. noch einmal die DiSEqC Einstellungen am Receiver. Falls Sie trotzdem Probleme mit dem Empfang haben, können Sie uns gerne telefonisch zu unseren Bürozeiten erreichen.

 

Hikvision äussert sich über die Nachteile von Grauimporten

Hikvision äussert sich über die Nachteile von Grauimporten

 

Hikvision garantiert keine After-Sales Dienstleistungen oder Betreuung für Hikvision Produkte, welche nicht über die Hikvision Website oder die lokal autorisierten Einzelhändler erworben wurden.

An unsere geschätzten Kunden,

Wie gemeinhin bekannt, sind Hikvision Produkte hochtechnologische Geräte, welche erhebliche Produktkenntnis für bestmögliches System-Design, Installation, Betreuung und Instandhaltung benötigen, ganz so, wie es unsere Kunden und die Endverbraucher verdienen.

Bedauerlicherweise werden größere Mengen von Produkten über unautorisierte Kanäle bezogen und sind daher nicht gültige, aktuelle oder authentische Hikvision Produkte mit geeigneter Garantie oder technischem Support.

Zu Ihrem Schutz, und um sicher zu stellen dass Sie die beste Beratung, technischen Support und echte Hikvision Produkte und Zubehör erhalten, baut Hikvision weiter das selektive Vertriebsprogramm in Europa und dem Vereinigten Königreich (hiernach bezeichnet als „selektives Vertriebsprogramm“) aus, als neuer Weg im Vergleich zu dem allgemeinen intensiven und exklusiven Vertrieb.

Für das selektive Vertriebsprogramm setzt Hikvision eine Reihe an Kriterien für autorisierte Vertreiber (hiernach bezeichnet als „Autorisierte Großhändler“) und autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure (hiernach bezeichnet als „Autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure“; „Autorisierte Großhändler“ und „Autorisierte Systemintegratoren bzw. Installateure“ gemeinsam werden als „Autorisierte Partner“ bezeichnet) fest, d.h. es müssen einige von Hikvision verfügte  Kriterien und Pflichten eingehalten werden. Diese beinhalten die Einrichtung und Erhaltung von Dienstleistungspersonal, Servicestellen, Betrieben und Ausrüstung an einem oder mehreren Standorten, die für die zufriedenstellende Wartung und Reparatur von Hikvision geeignet ist. Mit anderen Worten, nur jene, die relevanten Kriterien einhalten, können den Status des Autorisierten Partners erhalten. Und nur diesen ist es auch gestattet, Hikvision Produkte zu kaufen und zu vertreiben, on- und offline. Weiterhin wird der autorisierte Großhändler sich auf den Bereich des Großhandels beschränken, und keine Produkte an Endverbraucher verkaufen, so wie der autorisierte Systemintegrator bzw. Installateur nur Endverbraucher bedient.

Autorisierte Partner können das Hikvision Partner Portal, umfassende, mehrjährige Garantien und Online Projekt-Registrierungsprogramme gewinnbringend einsetzen. Weiterhin werden Partner von Hikvision‘s Pre-Sales Team unterstützt, welches Fragen beantwortet und bei der Konfiguration und dem Design der registrierten Projekte assistiert.

Das selektive Vertriebsprogramm schützt autorisierte Partner, welche Zeit und Ressourcen in das Erreichen und Aufrechterhalten des autorisierten Status investiert haben, und sich mit Hikvision Produkten vertraut gemacht haben, um hier die besten Optionen für Ihre Kunden empfehlen zu können.

Lieferanten, die die gesetzten Kriterien nicht einhalten oder gegen das selektive Vertriebsprogramm verstoßen, indem Sie Produkte an unautorisierte Großhändler/ Systemintegratoren/ Installateure verkaufen, werden nach vorheriger Benachrichtigung durch Hikvision automatisch der Liste unautorisierter Großhändler/ Systemintegratoren/ Installateure zugeordnet.

Kontaktieren Sie uns gerne um autorisierter Partner zu werden und um die vollständigen Kriterien zu erfahren.

Für weitere Fragen zu diesem Programm kontaktieren Sie uns bitte unter sales.DACH@hikvision.com

Die große Einstelliste der wichtigesten IMAP, POP3 und SMTP Mailserver

Die große Einstelliste der wichtigesten IMAP, POP3 und SMTP Mailserver

Kommt es bei Ihnen auch gelegentlich vor, dass Sie eine Mail-Adresse beim Kunden, Freund etc. einrichten möchten und die Serverdaten sind einfach nicht auffindbar? Damit ist jetzt Schluss! Wir haben hier von den wichtigsten Mailservern die Informationen zusammengetragen. Damit soll einer einfachen Konfiguration nichts mehr im Wege stehen – Sie benötigen nur noch die Mail-Adresse und das Passwort dazu.

1&1  – http://www.1und1.de/
POP3 : pop.1und1.de – Port : 110 oder SSL 995
SMTP: smtp.1und1.de – Port : 25
IMAP: imap.1und1.de – Port : 143 oder SSL 993
Webmail : https://webmailcluster.1und1.de/
Benutzername ist die Mailadresse

A1 Net  –  http://www.a1.net/
POP3 : pop.a1.net   – Port : 110
SMTP: smtp.a1.net  – Port : 25
IMAP: imap.a1.net  – Port : 143
Webmail : https://www.a1.net/mail/
Benutzername ist die Mailadresse

A1 Net  –  http://www.a1.net/
POP3 : securemail.a1.net  –  Port : SSL 995
SMTP: securemail.a1.net  –  Port : SSL 587 (STARTTLS)
IMAP: nicht vorhanden
Webmail : https://www.a1.net/mail/
Benutzername ist die Mailadresse

AON Telekom A1.net  – http://www.aon.at/
POP3 : pop.a1.net  –  Port : 110
SMTP: smtp.a1.net  –  Port : 25
IMAP: imap.a1.net  –  Port : 143
Webmailhttp://webmail.aon.at/
Benutzername ist die Mailadresse

UPC – Chello  – http://www.upc.at/
POP3 : mail.upcmail.at  –  Port : SSL 995
SMTP: mail.upcmail.at  –  Port : SSL 465
IMAP: nicht vorhanden
Webmailhttps://www.upc.at/webmail/login/
Benutzername ist die Mailadresse

Drei 3  –  http://www.drei.at/
POP3 : pop3.drei.at  –  Port : 110
SMTP: smtp.drei.at  –  Port : 25
IMAP: imap.drei.at  –  Port : 143
Webmailhttps://www.drei.at/selfcare/prepareStart.do
Benutzername ist vorname.nachname@drei.at

Drei 3  –  http://www.drei.at/
POP3 : pop3.drei.at  –  Port : 995 SSL
SMTP: asmtp.drei.at  –  Port : 465 SSL oder 587 TLS
IMAP: imaps.drei.at  –  Port : 993 SSL
Webmailhttps://www.drei.at/selfcare/prepareStart.do
Benutzername ist vorname.nachname@drei.at

Diese Liste wird laufend erweitert bzw. Sie kennen noch andere erwähnenswerte Einstellungen? Teilen Sie uns diese bitte mit, damit wir auch diese hier auf die Liste aufnehmen können.

Domainregistrierung & Serververwaltung

Domainregistrierung & Serververwaltung

Wir verwalten einige Server für Onlineshops, Websides,  wie auch für die Verwaltungstools unserer Produkte. Damit haben Sie die Möglichkeit, direkt auf Ihr System von der Ferne zuzugreifen. Zu diesem Zwecke bieten wir auch auf einer einfachen Art eine Domainregistrierung inkl. deren Verwaltung an, damit Sie mit einer persönlicher Domain auch öffentliche Bereiche wie eigen E-Mails etc. abdecken können.

Die effektivsten Vorteile von LED

Die effektivsten Vorteile von LED

LEDs sind energie- und kosteneffizient!

  • Ein 5 Watt starkes LED Leuchtmittel ersetzt eine herkömmliche 40 Watt Glühbirne, eine 17 Watt starke LED Röhre eine altbekannte 38 Watt Leuchtstoffröhre – und das bei gleicher Lichtleistung!

Wartungskosten entfallen beim Einsatz von LEDs!

  • Aufgrund der langen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden (L70) entfallen die hohen Wartungskosten, die bei traditionellen Glühleuchten, Energiesparlampen, Halogenlampen und Leuchtstoffröhren für den laufenden Austausch entstehen.

LEDs sind langlebig!

  • Lebensdauer von bis zu über 50.000 Stunden (L70) – im Vergleich dazu: Glühlampen bis zu 1.000 Stunden, Energiesparlampen bis max. 15.000 Stunden. Die Lebensdauer wird in L70 angegeben. D. h. dass zum Ende der angegebenen Lebensdauer in Stunden noch 70 % der anfänglichen Helligkeit vorhanden sind (LEDs fallen in der Regel nicht sofort aus, das Licht verliert an Leuchtkraft).

LED Investition mit schneller Amortisation!

  • Zahlreiche Amortisationsbeispiele beweisen die wirtschaftlichen Vorteile einer Umstellung auf die LED Technologie. Die Investitionskosten in LEDs sind nach wenigen Jahren der Betriebsdauer zur Gänze amortisiert. Zudem bietet die EU zahlreiche Subventionsmaßnahmen.

LED ersetzt Glühbirne und Energiesparlampe ohne Umbau!

  • Der Austausch von Glühbirnen und Energiesparlampen verläuft ohne Umbau und ohne zusätzlichen Kosten. Denn LEDs werden mit demselben Sockel wie herkömmliche Glühbirnen und Energiesparlampen ausgestattet!

LEDs erzeugen sofort Licht!

  • LEDs benötigen beim Einschalten weder eine Aufwärmphase noch flackern sie (das kennt man von Energiesparlampen) – LEDs leuchten auf Knopfdruck sofort mit 100 %iger Leistung!

LEDs sind robust und sehr unempfindlich!

  • Wesentliche Alleinstellungsmerkmale von LEDs sind deren hohe Bruchsicherheit bei Stößen und niedrige Empfindlichkeit bei Vibrationen und Erschütterungen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen, Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren.

LEDs sind kein Sondermüll!

  • LEDs enthalten keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe, die im Sondermüll entsorgt werden müssen (wie z. B. Energiesparlampen, die Quecksilber enthalten) und können somit beim Elektroschrott kostenlos abgegeben werden. Ein großer Teil der in der LED Technik verwendeten Materialien wird wiederverwertet!

LEDs sind überall einsetzbar!

  • LEDs bestechen durch ihre flache Bauweise, haben kleinste Abmessungen und sind damit vielseitig bis in die kleinsten Winkel und Ecken sehr platzsparend in jedem Lichtdesignkonzept einsetzbar. Der effizienten und effektvollen Beleuchtungskonzeption sind keine Grenzen gesetzt.

Sehr geringe Wärmeabgabe bei LEDs!

  • Im Vergleich zu beispielsweise Glühlampen, die man während des Betriebes und noch lange Zeit danach nicht anfassen kann, weil sie so heiß sind, geben LEDs eine verschwindend geringe Wärme an die Umgebung ab. Aufgrund dieser Tatsache können LEDs mitunter dort eingesetzt werden, wo traditionelle Leuchtmittel aus Brandschutzgründen ausgeschlossen sind.

LEDs haben keine UV- und Infrarotstrahlung – objektschonende Beleuchtung!
Weil sich das Lichtsprektrum der LEDs nur im sichtbaren Bereich befindet, fällt keine UV- und Infrarotstrahlung an. Daraus ergeben sich folgende entscheidende Vorteile:

  • UV-Strahlung macht Kunststoffe spröde und bleicht Farben aus – fällt mit LEDs weg!
  • Schonendes Licht für bestrahlte (beleuchtete) Objekte und Produkte in z. B. Schauräumen, Schaufenstern, Auslagen, Vitrinen und Displays etc.!
  • UV-Licht zieht Insekten an, ein bekanntes und großes Problem im Bereich der Außenbeleuchtung (z. B. Straßenbeleuchtung, Fassadenbeleuchtung etc.) – entfällt mit LEDs!

LEDs erreichen Ra 80 – 97 (Farbwiedergabeindex)!

  • Um die Qulität der Farbwiedergabe von Lichtquellen mit gleicher korrelierter Farbtemperatur ermitteln und vergleichen zu können, bedient man sich eines Testverfahrens, in dem der Farbwiedergabeindex Ra ermittelt wird. Einen Index von Ra 100 erreicht jede Lichtquelle, die das Farbspektrum im Vergleich zur Referenzlichtquelle mit gleicher Farbtemperatur im sichtbaren Wellenlängenbereich ohne Abstriche nachbildet. Eine Glühbirne erreicht zum Beispiel einen Farbwiedergabeindex von Ra 100, LEDs bereits ausgezeichnete Werte von Ra 80 – 97!

LEDs sind stufenlos dimmbar!

  • Mit der stufenlosen Dimmbarkeit von LEDs wird man nahezu jedem Beleuchtungskonzept gerecht. Nicht nur im Bereich der Effektbeleuchtung oder bei Lichtlösungen für den Wohn- und Lebensbereich. Besonders bei der Schaffung des richtigen Lichtes am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten und anderen Lehranstalten, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und Institutionen, ist man mit der dimmbaren LED Technik absolut uneingeschränkt in der Installation.

LED Lichtsteuerungstechnik erfüllt jeden Wunsch!

  • Der Spitzentechnologie in der Entwicklung und Produktion von Lichtsteuerungselementen sowie Trafos ist es zu verdanken, dass man LED Beleuchtungskonzepte komplett automatisieren und den jeweiligen Rahmenbedingungen und Anforderungen entsprechend programmiert anwenden kann.

PROJEKTANFRAGEN ERWÜNSCHT