Die große Einstelliste der wichtigesten IMAP, POP3 und SMTP Mailserver

Die große Einstelliste der wichtigesten IMAP, POP3 und SMTP Mailserver

Kommt es bei Ihnen auch gelegentlich vor, dass Sie eine Mail-Adresse beim Kunden, Freund etc. einrichten möchten und die Serverdaten sind einfach nicht auffindbar? Damit ist jetzt Schluss! Wir haben hier von den wichtigsten Mailservern die Informationen zusammengetragen. Damit soll einer einfachen Konfiguration nichts mehr im Wege stehen – Sie benötigen nur noch die Mail-Adresse und das Passwort dazu.

1&1  – http://www.1und1.de/
POP3 : pop.1und1.de – Port : 110 oder SSL 995
SMTP: smtp.1und1.de – Port : 25
IMAP: imap.1und1.de – Port : 143 oder SSL 993
Webmail : https://webmailcluster.1und1.de/
Benutzername ist die Mailadresse

A1 Net  –  http://www.a1.net/
POP3 : pop.a1.net   – Port : 110
SMTP: smtp.a1.net  – Port : 25
IMAP: imap.a1.net  – Port : 143
Webmail : https://www.a1.net/mail/
Benutzername ist die Mailadresse

A1 Net  –  http://www.a1.net/
POP3 : securemail.a1.net  –  Port : SSL 995
SMTP: securemail.a1.net  –  Port : SSL 587 (STARTTLS)
IMAP: nicht vorhanden
Webmail : https://www.a1.net/mail/
Benutzername ist die Mailadresse

AON Telekom A1.net  – http://www.aon.at/
POP3 : pop.a1.net  –  Port : 110
SMTP: smtp.a1.net  –  Port : 25
IMAP: imap.a1.net  –  Port : 143
Webmailhttp://webmail.aon.at/
Benutzername ist die Mailadresse

UPC – Chello  – http://www.upc.at/
POP3 : mail.upcmail.at  –  Port : SSL 995
SMTP: mail.upcmail.at  –  Port : SSL 465
IMAP: nicht vorhanden
Webmailhttps://www.upc.at/webmail/login/
Benutzername ist die Mailadresse

Drei 3  –  http://www.drei.at/
POP3 : pop3.drei.at  –  Port : 110
SMTP: smtp.drei.at  –  Port : 25
IMAP: imap.drei.at  –  Port : 143
Webmailhttps://www.drei.at/selfcare/prepareStart.do
Benutzername ist vorname.nachname@drei.at

Drei 3  –  http://www.drei.at/
POP3 : pop3.drei.at  –  Port : 995 SSL
SMTP: asmtp.drei.at  –  Port : 465 SSL oder 587 TLS
IMAP: imaps.drei.at  –  Port : 993 SSL
Webmailhttps://www.drei.at/selfcare/prepareStart.do
Benutzername ist vorname.nachname@drei.at

Diese Liste wird laufend erweitert bzw. Sie kennen noch andere erwähnenswerte Einstellungen? Teilen Sie uns diese bitte mit, damit wir auch diese hier auf die Liste aufnehmen können.

Domainregistrierung & Serververwaltung

Domainregistrierung & Serververwaltung

Wir verwalten einige Server für Onlineshops, Websides,  wie auch für die Verwaltungstools unserer Produkte. Damit haben Sie die Möglichkeit, direkt auf Ihr System von der Ferne zuzugreifen. Zu diesem Zwecke bieten wir auch auf einer einfachen Art eine Domainregistrierung inkl. deren Verwaltung an, damit Sie mit einer persönlicher Domain auch öffentliche Bereiche wie eigen E-Mails etc. abdecken können.

Die effektivsten Vorteile von LED

Die effektivsten Vorteile von LED

LEDs sind energie- und kosteneffizient!

  • Ein 5 Watt starkes LED Leuchtmittel ersetzt eine herkömmliche 40 Watt Glühbirne, eine 17 Watt starke LED Röhre eine altbekannte 38 Watt Leuchtstoffröhre – und das bei gleicher Lichtleistung!

Wartungskosten entfallen beim Einsatz von LEDs!

  • Aufgrund der langen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden (L70) entfallen die hohen Wartungskosten, die bei traditionellen Glühleuchten, Energiesparlampen, Halogenlampen und Leuchtstoffröhren für den laufenden Austausch entstehen.

LEDs sind langlebig!

  • Lebensdauer von bis zu über 50.000 Stunden (L70) – im Vergleich dazu: Glühlampen bis zu 1.000 Stunden, Energiesparlampen bis max. 15.000 Stunden. Die Lebensdauer wird in L70 angegeben. D. h. dass zum Ende der angegebenen Lebensdauer in Stunden noch 70 % der anfänglichen Helligkeit vorhanden sind (LEDs fallen in der Regel nicht sofort aus, das Licht verliert an Leuchtkraft).

LED Investition mit schneller Amortisation!

  • Zahlreiche Amortisationsbeispiele beweisen die wirtschaftlichen Vorteile einer Umstellung auf die LED Technologie. Die Investitionskosten in LEDs sind nach wenigen Jahren der Betriebsdauer zur Gänze amortisiert. Zudem bietet die EU zahlreiche Subventionsmaßnahmen.

LED ersetzt Glühbirne und Energiesparlampe ohne Umbau!

  • Der Austausch von Glühbirnen und Energiesparlampen verläuft ohne Umbau und ohne zusätzlichen Kosten. Denn LEDs werden mit demselben Sockel wie herkömmliche Glühbirnen und Energiesparlampen ausgestattet!

LEDs erzeugen sofort Licht!

  • LEDs benötigen beim Einschalten weder eine Aufwärmphase noch flackern sie (das kennt man von Energiesparlampen) – LEDs leuchten auf Knopfdruck sofort mit 100 %iger Leistung!

LEDs sind robust und sehr unempfindlich!

  • Wesentliche Alleinstellungsmerkmale von LEDs sind deren hohe Bruchsicherheit bei Stößen und niedrige Empfindlichkeit bei Vibrationen und Erschütterungen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen, Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren.

LEDs sind kein Sondermüll!

  • LEDs enthalten keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe, die im Sondermüll entsorgt werden müssen (wie z. B. Energiesparlampen, die Quecksilber enthalten) und können somit beim Elektroschrott kostenlos abgegeben werden. Ein großer Teil der in der LED Technik verwendeten Materialien wird wiederverwertet!

LEDs sind überall einsetzbar!

  • LEDs bestechen durch ihre flache Bauweise, haben kleinste Abmessungen und sind damit vielseitig bis in die kleinsten Winkel und Ecken sehr platzsparend in jedem Lichtdesignkonzept einsetzbar. Der effizienten und effektvollen Beleuchtungskonzeption sind keine Grenzen gesetzt.

Sehr geringe Wärmeabgabe bei LEDs!

  • Im Vergleich zu beispielsweise Glühlampen, die man während des Betriebes und noch lange Zeit danach nicht anfassen kann, weil sie so heiß sind, geben LEDs eine verschwindend geringe Wärme an die Umgebung ab. Aufgrund dieser Tatsache können LEDs mitunter dort eingesetzt werden, wo traditionelle Leuchtmittel aus Brandschutzgründen ausgeschlossen sind.

LEDs haben keine UV- und Infrarotstrahlung – objektschonende Beleuchtung!
Weil sich das Lichtsprektrum der LEDs nur im sichtbaren Bereich befindet, fällt keine UV- und Infrarotstrahlung an. Daraus ergeben sich folgende entscheidende Vorteile:

  • UV-Strahlung macht Kunststoffe spröde und bleicht Farben aus – fällt mit LEDs weg!
  • Schonendes Licht für bestrahlte (beleuchtete) Objekte und Produkte in z. B. Schauräumen, Schaufenstern, Auslagen, Vitrinen und Displays etc.!
  • UV-Licht zieht Insekten an, ein bekanntes und großes Problem im Bereich der Außenbeleuchtung (z. B. Straßenbeleuchtung, Fassadenbeleuchtung etc.) – entfällt mit LEDs!

LEDs erreichen Ra 80 – 97 (Farbwiedergabeindex)!

  • Um die Qulität der Farbwiedergabe von Lichtquellen mit gleicher korrelierter Farbtemperatur ermitteln und vergleichen zu können, bedient man sich eines Testverfahrens, in dem der Farbwiedergabeindex Ra ermittelt wird. Einen Index von Ra 100 erreicht jede Lichtquelle, die das Farbspektrum im Vergleich zur Referenzlichtquelle mit gleicher Farbtemperatur im sichtbaren Wellenlängenbereich ohne Abstriche nachbildet. Eine Glühbirne erreicht zum Beispiel einen Farbwiedergabeindex von Ra 100, LEDs bereits ausgezeichnete Werte von Ra 80 – 97!

LEDs sind stufenlos dimmbar!

  • Mit der stufenlosen Dimmbarkeit von LEDs wird man nahezu jedem Beleuchtungskonzept gerecht. Nicht nur im Bereich der Effektbeleuchtung oder bei Lichtlösungen für den Wohn- und Lebensbereich. Besonders bei der Schaffung des richtigen Lichtes am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten und anderen Lehranstalten, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und Institutionen, ist man mit der dimmbaren LED Technik absolut uneingeschränkt in der Installation.

LED Lichtsteuerungstechnik erfüllt jeden Wunsch!

  • Der Spitzentechnologie in der Entwicklung und Produktion von Lichtsteuerungselementen sowie Trafos ist es zu verdanken, dass man LED Beleuchtungskonzepte komplett automatisieren und den jeweiligen Rahmenbedingungen und Anforderungen entsprechend programmiert anwenden kann.

PROJEKTANFRAGEN ERWÜNSCHT

 

i-CHARGE von Schrack für eine offene grüne Umwelt

i-CHARGE von Schrack für eine offene grüne Umwelt

Wir gehen mit der Technik von Schrack direkt in die grüne Offensive und bieten Ladestationen für Autos, die den heutigen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Vielseitigkeit gerecht werden.

Vor dem Hintergrund von Umweltkatastrophen, Klimawandel und ähnlichem müssen Unternehmen die Nachhaltigkeit auf ihre Agenda heben. In der Tat wird von ihnen erwartet, dass sie die Prinzipien der Umweltfreundlichkeit und Umweltverträglichkeit tief in ihre Philosophien und Leitprinzipien einbetten. Ein vielversprechender Weg, diese neuen Geschäftsanforderungen zu berücksichtigen, ist die effektive Reduzierung oder vollständige Vermeidung von Kohlendioxid-, Stickoxid- und Partikelemissionen. Eine Route, die Schrack Technik seit langem mit umweltfreundlichen Innovationen auf dem Gebiet der Elektromobilität verfolgt.

Individuelle Power für individuelle Lösungen

Mit einer großen Auswahl an Ladestationen für den Innen- und Außenbereich – Ladestationen in verschiedenen Höhen, Wandsteckdosen und anderen Bauformen – bieten wir für jede Anwendung die passende Lösung. Intelligente Features wie Lastabbau bei Lastabwurf, serverunabhängige Zahlungsabwicklung auf einer zentralen Datenbank, intuitive Bedienung, Fernwartung und automatische Abschaltung nach Ladeende machen das Portfolio von Schrack Technik einzigartig am Markt. Diese Vorteile überzeugten einen der größten Stromanbieter Wiens, die Wien Energie GmbH, ihren Kundenservice mit Ladestationen von Schrack Technik noch leistungsfähiger zu machen. Mit einer elektrischen Tankkarte von Wien Energie oder einem Partnerunternehmen der Austrian Mobile Power Platform muss ein Kunde von Wien Energie nun sein Auto aufladen. Die Karte arbeitet mit RFID-Technologie und identifiziert den Kunden automatisch an der Ladestation. Die Fakturierung wird ebenfalls automatisiert, indem eine vierteljährliche Rechnung direkt an den Kunden gesendet wird.

Ein grandioses Beispiel

Ein Wiener Parkhausbetreiber, die Wipark Garagen GmbH, setzt in ihren Parkhäusern ebenfalls Ladestationen von Schrack Technik ein. In neun Parkhäusern in Wien können Besitzer von Elektrofahrzeugen ihre Autos parken und gleichzeitig die Batterien aufladen. Als Neuheit, die zum ersten Mal in diesem System implementiert wird, sind die Ladestationen direkt mit dem Parksystem verbunden. So identifizieren sich Kunden mit einer Parkkarte bequem an der Ladesäule und das System stellt die Kosten für Parken und Tanken beim Checkout auf einer Rechnung zusammen.

Dazu stehen wir

Wir haben es zur Aufgabe gemacht, die grüne Energie auch in unserem Umfeld voranzutreiben und bieten unseren Kunden unser Know How in diesem Geschäftsfeld. Gemeinsam mit Verbund bieten wir eine perfekt abgestimmte Stromlösung für Ihre Elektromobilität. Unsere umfangreiches Produktportfolio  ist für den Privatbereich bis zu komplexen Industrielösungen abgestimmt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt. Dann füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus.

           

Unsere Region steht unter Strom

Unsere Region steht unter Strom

Umfangreicher „elektrischer“ Vortrag beim Lipizzanerfranzl

Am 11. Jänner 2018 um 19 Uhr gab es den Startschuss beim Lipizzanerfranz mit einen tollen Vortrag über die Elektromobilität. Diese ist nicht mehr aufzuhalten und zieht auch in unserer Region immer mehr ein.  Immer mehr Elektrofahrzeuge werden und in Betrieb genommen. Daher ist es enorm wichtig auch an die passende Infrastruktur zu denken. Die Elektromobilität ist definitiv  für jedermann leistbar, zukunftsorientiert und für alle Beteiligten leicht umsetzbar.

Wir befassten uns an diesem Abend intensivst mit dem Thema Elektromobilität, behandeln alle wirtschaftlichen Aspekte und besprechen alle Umsetzungssstrategien wie auch die  Förderungsmöglichkeiten.

Das Bewusstsein für Elektromobilität (E-Mobilität) und eine saubere Luft ist in der heutigen Zeit ein wesentliches Thema das wir hiermit aufgreifen.

Vortragender war Andreas Lanz.

Wir haben Sie neugierig gemacht? Kommen Sie bei uns im Büro, Marktplatz 18, 8081 Heiligenkreuz vorbei. Herr Dietmar Weiss von der Firma Eccocon wird Sie vorab ausführlich beraten.

Stromversorgung mit Power-over-Ethernet (PoE)

Stromversorgung mit Power-over-Ethernet (PoE)

Bei einer Stromversorgung über das Netzwerkkabel sind folgende Installationsvorschriften zu beachten:

  • Bei Kameras bis 100 MBit wird der Standard IEEE 802.3af verwendet- Der Standard IEEE 802.3af gilt nur für 10Base-T und 100Base-TX. Das bedeutet, dass nur die Adernpaare 1/2 und 3/6 für die Datenübertragung genutzt werden und die beiden anderen Adernpaare unbenutzt sind. Vorgesehen ist deshalb, die beiden freien Adernpaare für die Energieversorgung zu nutzen. Alternativ sollen die mit Datenübertragung belegten Adern mit der Stromversorgung überlagert werden. Hier wird wird eine Spannung zwischen 44 Volt und 57 Volt verwendet, was den Anforderungen an eine Schutzkleinspannung entspricht. Je Adernpaar ist ein Strom von maximal 175 mA vorgesehen. Bei zwei Adernpaaren ist das in Summe ein Strom von 350 mA. Beim Einschalten sind kurzzeitig 400 mA erlaubt. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt 15,4 Watt pro Switch-Port.

  • Bei Kameras bis 1 GBit kann auch der Standard IEEE 802.at verwendet werden.
    IEEE 802.at verspricht eine Leistung bis 25,5 Watt pro Port. Dabei wird die Minimalspannung von 44 auf 50 Volt erhöht. Der maximale Strom wurde von 350 mA auf 600 mA erhöht. Eine Verkabelung mit mindestens Cat6 ist hier selbstverständlich empfohlen.